In Kürze erscheint Buchtitel: Agenten der Herzen

In Kürze erscheint das Buch; Agenten der :Herzen

Für alle die mystische, spirituelle Geschichten lieben!

Die Bewohner von Saba waren, ein von Grund auf schlechtes, undankbares Volk. Sie wurden mit unbeschreiblich, vielen Obstgärten, Weideländer, Ländereien und Palästen gesegnet. Es gab so viel Obst im Überfluss, das der ganze Boden voll war und es den Durchgang erschwerte. Fremde staunten, über den Überfluss und die riesigen Trauben, die der Wind zerstreute. Es gab in Stadt und Dorf einen solchen unermesslichen Reichtum an Gold, das sie vor Räubern sicher waren. Sogar die Ziege fürchtete sich nicht vor dem Wolf. Ihr unendlicher Reichtum, jedoch mehrte nur ihre Undankbarkeit und ihre Anmaßung. Keinen einzigen Gedanken verschwendeten sie, an den Verleiher der unzähligen Gaben.

Dreizehn Propheten gingen nach Saba und wollten den Verirrten den rechten Weg weisen. Die Propheten sagten zu ihnen: „Seht doch, die vielen Gaben die gewachsen sind, wo bleibt euer Dank? Auch wenn die Gedanken an die Danksagung bei euch eingeschlafen sind, setzt sie wieder in Bewegung.

Dem Wohltäter Dank zu erweisen gebietet die Vernunft, sonst wird die Tür des ewigen Zorns geöffnet. Seht und hört Gottes Großmut! Wer außer Gott würde sich mit einem einzigen Dank zufrieden geben? Er hat dir einen Kopf geschenkt und dafür erwartet er von dir eine Verbeugung. Er gab dir Füße und dafür erbittet Er von dir ein Knien.“

Die Leute sagten: „Es ist uns lästig Dank zu sagen, wir wollen keine Gaben mehr. Die Großzügigkeit widert uns an, weder gefällt uns Frömmigkeit noch Sünde. Die Propheten sagten: „Eure Herzen sind krank, durch eure Undankbarkeit hat sich ein dunkler Schleier daraufgelegt. Diese Krankheit verwandelt süßes in bitteres, Vertraute und Freunde erscheinen als gemein und verächtlich. Jeder Fremde jedoch, wird als ehrenhaft und weise angesehen.

Das sind alles Auswirkungen dieser Krankheit, wie Gift durchdringt es alles, was damit verbunden und in Berührung kommt. Diese Krankheit müsst ihr schnell beseitigen, es lässt euch Licht als Feuer erscheinen und Feuer als Licht. Kommt! Die Medizin für diese Krankheit ist; dem Schöpfer der Gaben; Dank zu erweisen. Doch über die Lippen dieser Heuchler kam kein einziger Dank, nicht einmal ein Hund ist so treulos.

Sogar ein Hund wird zum Hüter und Wächter an der Türe, an dem er sein erstes Stück Brot erhält. Auch wenn er Gewalt erfährt und schlecht behandelt wird, er bleibt an dieser Tür wohnen, weil es Undankbar für ihn wäre. An der ersten Tür an dem der Hund Brot erhalten hat, dort fühlt er sich verpflichtet. Er wird sich zum Dienst, als Wächter und Hüter an dieser Tür rüsten. Wenn er dies nicht einhält, werden andere Hunde ihn beißen und sagen: „Geh zurück an die erste Tür, an dem du Brot erhalten hast. Geh und erfülle deine Pflicht, für die Güte die du erhalten hast, bring uns Hunde nicht in Verruf. Wir Hunde sind treu. Treue ist unser Erkennungszeichen, bring nicht Schande über uns. Wenn sogar Untreue für Hunde eine Schande ist, wie kannst du dann Untreu sein?

Für die Güte; Dank zusagen, ist eine Verpflichtung des Herzens, sogar für einen Hund ist es eine Schande. Gott der Allmächtige hat sich der Treue verpflichtet und gesagt; „Wer hält seine Versprechungen treuer als Gott?“

Viele Krankheiten sind schon über dich gekommen und der König, der Könige hat dir wieder Gesundheit geschenkt. Dein Fuß war gebrochen und Er hat dein Hinken, wieder in perfektes Gehen verwandelt. Wie viele Sorgen und Kummer sind schon über dich gekommen, wie viele unlösbare Knoten hat Er wieder gelöst.

Du siehst die Zeichen nicht, weil du blind, achtlos, undankbar und vergesslich bist. Binde dir ein Seil um deinen Fuß, sonst wirst du dich verlieren. Erinnere dich an die Zeit, wo du Honig gegessen hast. Daran kannst du dich nicht mehr erinnern, der Weg ist versperrt, weil du die Herzen der Gottesmänner verletzt hast.

Handle schnell und bitte Gott um Vergebung, lass aus deinen Augen weinende Wolken werden.  Damit ihr Rosengarten für dich die Blüten öffnet und Früchte trägt. Umkreise die Türe deines Ursprungs; sei nicht weniger Wert wie ein Hund, sogar Hunde schämen sich der Untreue. Untreue ist die Leugnung des Göttlichen; Wer hat mehr Recht als Gott?

Das Recht deiner Mutter entstand, nachdem sie deinen Embryo vom Großzügigen empfangen hatte. In ihrem Körper entwickelte Er deine Form, langsam gewöhnte Er sie an die Schwangerschaft und schuf Erleichterung. Sie hielt dich, als Teil ihres Selbst; Sein Ratschluss trennte das was Er verbunden hatte.

Mit tausenden von Tricks und Listen brachte Er deine Mutter dazu, dass sie ihre Liebe dir schenkt. Deshalb hat Gott Vorrang; vor dem Recht deiner Mutter. Wer das nicht erkennt, ist ein Esel. Er gibt nicht zu das Er, Mutter und Vater erschuf, sie vereinte und die Muttermilch zur rechten Zeit zum sprudeln bringt. O Herr, deine Wohltätigkeiten umfassen das Sichtbare wie das Unsichtbare, lass uns dankbar sein.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>